Kenia - Big Game Fishing

Bereits Earnest Hemingway fischte in Kenia auf die Räuber der Meere. Kenia ist neben seiner fantastischen Landschaft und Tierwelt, vor allem für seinen Fischreichtum berühmt. Im Indischen Ozean vor der kenianischen Küste tummeln sich eine Vielzahl verschiedener Arten von Billfischen und anderen Meeresräubern.

Unter anderem Schwarze, Blaue und Gestreifte Marline sowie Schwert- und Segelfische. Je nach Saison kommen diese Kämpfer in hohen Stückzahlen vor.

Diese Art der Fischerei verursacht ein Höchstmaß an Adrenalinausschüttungen und Nervenkitzel. Neben dem klassischen Trolling gewinnen Angelarten wie das Jiggen oder Bait & Switch sowie das Popperfischen in Kenia immer mehr an Bedeutung. Das aktive Fischen bietet einen besonders hohen Funfaktor. Wer den ersten Fisch beim Jiggen gehakt hat und das Kreischen der Bremse hört, wird so schnell nicht wieder davon los kommen. Aber auch das Fischen mit Spinnruten auf Marlin und Segelfisch kommen immer mehr in Mode. Nichts ist aufregender als einen hinter dem Boot befindlichen, wilden Marlin oder Segelfisch mit dem Oberflächenköder anzuwerfen... 

Neben den bereits genannten Schwertträgern tummeln sich vor allem Giant Trevallies (GTs), Grouper, Snapper, Thunfische, Amberjacks, Tigerhaie, Bullenhaie sowie weitere kleinere Haiarten, Wahoo, Kingfish und Barrakudas an den Riffen vor der Küste Kenias.

Kenia ist das ideale Land, um den Einstieg in die Welt der Salzwasserfischerei zu finden. Kaum ein anderes Land bietet eine solche Vielzahl an unterschiedlichen Methoden, Zielfischen und Action wie Kenia. Doch nicht nur Einsteiger finden in Kenia die geeignete Location, auch erfahrene Big Gamer fahren seit Jahren immer wieder an den Indischen Ozean, um sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Wir organisieren jedes Jahr verschiedene Gruppen- und Individualreisen, sowie Big Game Seminare mit unseren Partnern in Malindi. Neben der tollen Fischerei bieten wir auch besondere Safaris ins Landesinnere an. Erlebe dabei die afrikanische Savanne und die Big Five hautnah. Ein Erlebnis welches bei jedem Besuch auf dem afrikanischen Kontinent eigentlich Pflicht sein sollte.


Saisonzeiten

  Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
Schwarzer Marlin                        
Blauer Marlin                        
Gestreifter Marlin
                       
Segelfisch                        
Schwertfisch                        
Giant Trevally
                       
Gelblossen Tun
                       
Wahoo                        
Kingfish                        
Dorado                        
Hervorragend                        

Nord Kenia Banks - Massenfänge und schmerzende Arme!

Zwei Uhr Nachts, das Dingi fährt in die schwarze Nacht... Etwas entfernt liegt die Neptune im schwachen Licht. Schweigend wird an Bord gegangen. Die Matratzen zum Schlafen liegen bereit und während sich die Angler zum Schlafen legen, geht es mit 700PS im Rücken in Richtung Nord Kenia Bank!
Die Schwertfischruten sind im Wasser und die Knicklichter tauchen das Wasser hinter dem Boot in ein gespenstisches grün. Gut vier Stunden Fahrt liegen vor den Anglern bevor sie im Morgengrauen die legendären Nord Kenia Banks erreichen. Passend zur Ankunft an den ersten Kanten der Banks gibt es einen heißen Kaffee und die Trollingruten auf Tunfisch werden ausgelegt. Keine zehn Minuten später bricht bereits Hektik aus. Alle Tunfischruten sind krumm und wir realisieren, dass es von nun an wohl kaum mehr eine Pause geben wird...
Nachdem wir uns eine halbe Stunde lang mit Gelbflossen Tunfischen warmgefischt haben erreichen wir die erste Topstelle zum Jiggen. Bereits das erste Ablassen der Jigs endet in wilden Fluchten und kreischenden Rollen. Wir können es kaum glauben als wirklich jedes Ablassen einen Biss bzw. Fisch bringt. Neben Tunfischen, Snappern und Groupern hakt man vor allem auch Amberjacks. Und genau ein solcher Amberjack konnte von uns einfach nicht gestoppt werden. Trotz dem Hinterherfahren des Bootes endete der Drill nachdem der Fisch 380 Meter Schnur von der Rolle gezogen hatte... Hier realisierten wir, dass auf der Nord Kenia Bank Fische umher schwimmen die einfach zu groß für manche Ruten und Rollen sind...

Saisonzeiten NKBs: ganze Saisonzeit - Ausfahrten sind nur bei entsprechenden Wetterbedingungen möglich!

Nord Kenia Banks - Preise

  • NKB's (02:00 Uhr bis 18:00 Uhr) - Preis 950€
  • NKB's (10:00 Uhr Tag I bis 16:00 Uhr Tag II) - Preis 2100€

Schwertfisch Touren - Preise

  • South Malima (18:00 Uhr Tag I bis 06:00 Uhr Tag II) - Preis 950€

Bootsflotte & Preise 2015/2016

Saisonzeit 16.03. - 16.12. 15.12. - 15.03.
Ausfahrt in Stunden 10 7/8* 10 7/8*
Neptune 610,- € 550,- € 700,- € 630,- €
Seahorse* 550,- € 500,- € 680,- € 600,- €
Eclare 520,- € 440,- € 580,- € 520,- €
Snowgoose 520,- € 440,- € 580,- € 520,- €

Bootsdetails

Neptune

35' Bertram

2 x 300PS Ford Sabre Motoren

neptune

Seahorse

34' Fiberglass Sportfisher

2 x 225PS Perkins Sabre Motoren
seahorse

Eclare

31' Aquabelle

2 x 212PS Ford Sabre Motoren
eclare

Snowgoose

37' Sportfisher Spezialumbau

2 x 180PS Ford Sabre Motoren
snowgoose

Video - 730lbs Black Marlin

Ein Tag welchen wir nicht so schnell vergessen werden. Dieses Video zeigt den 29. August und die Ereignisse an diesem Tag. Andreas Knausenberger und Ralf Mantej fischen auf der Nord Kenia Bank. 253lbs Silvertip Shark, 730lbs Black Marlin und 12 Yellowfins mit einem Schnittgewicht von gut 30kg... Der 730lbs Black Marlin war der schwerste Black in der Saison 2013!

Video - Marlin Season 2014

Was diese Saison in Kenia los war ist nur schwer in Worte zu fassen. Seht selbst in unserem Saisonrückblick wie die Post abging. Massenstrikes, Doubleheader, Super Grand Slams, Grand Slams und Grander.... was ne Saison!

Video - Big Game Seminar 2012

Das 2. Xzoga Big Game Seminar 2012 war ein voller Erfolg. Alle Teilnehmer konnten ihren ersten Marlin fangen. Darunter ein personal Grand Slam mit einem blauen und gestreiften Marlin sowie einem Segelfisch von Johannes! Bewirb Dich jetzt für 2013!