Kiribati - Land based GT

Die Jagd nach dem Giant Trevally ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Nun haben wir eine Destination für Euch gefunden bei der ihr die GTs vom Ufer aus mit der Popper- und Fliegenrute fangen könnt! Kiribati, besser bekannt als Christmas Islands bieten ein Fischen der besonderen Art und ihr könnt nun mit uns dieses einmalige Revier erkunden!


Die X-Mas Islands bieten Euch eine fantastische Gelegenheit sowohl mit der Popper- als auch mit der Fliegenrute auf GT, Bonefish, Red Bass, Yellowfin, Triggerfish, Milkfish und andere Riffräuber zu fischen. Wir werden bei dieser Gruppenreise auf der Hauptinsel unser Revier beziehen. Diese ist die weltweit größte Korallenriffinsel der Welt und verfügt über kilometerweite Flats, schroffe Riffkanten sowie Blueholes und Channels, in welchen Ihr vom Land aus auf Giant Trevally fischen könnt. Neben dem Fischen vom Ufer aus werden wir ebenfalls Centerconsole Boote zum Fischen an den äußeren Riffkanten und Unterwasserbergen einsetzen. Wir werden bei dieser Gruppenreise in einer einfachen Angellodge untergebracht sein, welche idealer Ausgangspunkt für die täglichen Ausfahrten auf die Flats oder Riffkanten sind. Als kleines Highlight der Expedition werden wir zwei Nächte mit Euch auf den Flats in einem Zeltcamp übernachten. Dieses ist voll ausgestattet mit Toiletten, Duschen und genügend Schatten. Ein Erlebnis, welches wir Euch nicht vorenthalten wollen. Vom Basecamp aus könnt ihr jederzeit die Ruten schnappen und zu Fuß die riesigen Flats befischen!

kiri 1 kiri 2 kiri 3

Exemplarischer Reiseablauf

Von Deutschland aus geht es zunächst einmal nach Hawaii. Hier werdet ihr eine Nacht in einem Hotel verbringen, bevor es am kommenden Morgen weiter in Richtung Kiribati geht. Ihr erreicht Kiribati am Nachmittag und werdet vom Flughafen in die Angellodge gebracht. Hier genießt ihr das Inselleben bei kühlen Getränken und einem tollen Abendessen. Ihr habt Zeit euer Angelgerät für die kommenden sechs Angeltage zu richten.

Am frühen Morgen des Folgetages geht es dann zum ersten Mal raus zum Fischen. Dabei können wir mit Euch am Abend besprechen, welche Fischarten ihr mit welchen Methoden befischen wollt. Da wir genügen Guides und Boote zur Verfügung haben können wir auf alle Individualwünsche eingehen. So können an dieser Gruppenreise Fliegen- als auch Spinfischer teilnehmen. Wir werden das Fischen nach Methoden und Fischarten entsprechend aufteilen. Gefischt wird dann vom Ufer und vom Boot aus auf alles, was Flossen hat. Am Abend dieses Tages kommt ihr dann zurück zu unserem Basecamp mitten in den Flats und verbringt die erste Nacht unter dem Sternenhimmel auf den Flats. Gutes Essen und kühle Getränke am Lagerfeuer runden das Robinson Crusoe Feeling ab!

kiri 4 kiri 5 kiri 6

Die folgende Nacht werdet Ihr ebenfalls auf den Flats übernachten und von dort aus die Flats und Riffkanten befischen. Da der Archipel so groß ist, könnt Ihr die gesamten sechs Tage verschiedene Spots befischen. Nach dem dritten Angeltag werdet ihr dann die restlichen Nächte in der Lodge übernachten.

Kiribati ist für Spin- als auch Fliegenfischer ein Traumrevier. Ihr könnt dort mit leichten Spinruten auf Bonefish oder Triggerfish angeln, sowie mit schwerem Poppergerät in der Brandung und in den Flats auf die Jagd nach GT und Bluefins gehen. Solltet ihr die Außenkanten fischen wollen, springt ihr in eines der Centerconsoles und fischt vom Boot aus. Euch stehen also viel Möglichkeiten offen und Kiribati bietet jede Menge Raum zum Erkunden und für verschiedene Angelmethoden.

Für Fliegenfischer ist Kiribati der Angeltraum schlechthin. Nicht umsonst sind die Weihnachtsinseln als Bonefish Heaven berühmt geworden. Die Population dieser Silberpfeile ist kaum irgendwo höher als hier. Zudem werden Fliegenfischer in den Flats die Chancen auf Triggerfisch haben sowie kleinere Jackarten und natürlich den mächtigen Giant Trevally! Diese können in der Brandung sowie auf den Riffflats mit der Fliegenrute gefangen werden. Hier empfiehlt es sich allerdings, die schweren Kanonen auszupacken! Neben den Rifffischen und Flatbewohnern können zudem auch noch die herausfordernden Milkfish vom Boot aus mit der Fliege befischt werden. Diese Fischart ist schwer zu überlisten, liefert aber einen fantastischen Drill an der Fliegenrute. Ihr seht also, dass Fliegenfischer voll auf ihre Kosten kommen können und vor allem die Möglichkeit haben unzählige Fischarten mit der Fliege zu überlisten.

kiri 7 kiri 8 kiri 9

Nach dem letzten Angeltag werdet ihr noch einmal in der Lodge am Lagerfeuer die letzten Angeltage Revue passieren lassen, bevor es dann am kommenden Morgen zurück nach Hawaii geht.

Wenn ihr wollt, könnt ihr noch ein paar Tage auf Hawaii verbringen. Die Flüge zurück nach Deutschland fliegen regelmäßig. Daher sind wir recht flexibel. Wer also noch ein paar Tage anhängen möchte, kann dies gerne mit uns besprechen. Eure Gruppenreise endet dann mit der Ankunft in Deutschland oder auf Hawaii, solltet ihr dort noch ein paar Tage länger bleiben wollen.

Reiseleistungen Kiribati

  • - 1 Ü in einem Hotel im Doppelzimmer, B&B
  • - 2 Ü im Flat Base Camp (Zeltcamp), VP
  • - 5 Ü in der Fishing Lodge im Doppelzimmer, VP
  • - Reiseleitung: A. Knausenberger
  • - 6 Angeltage mit Guide, 1 Guide für 2 Angler
  • - Boote für Transports & Fischen
  • - Transfers & Angellizensen
  • - Getränke während des Fischens
  • - Angellizenzen und Transfers
  • - Video- und Fotodokumentation
  • - intern. Flug (ca. 1800 - 2100€) & Visa
  • - Trinkgelder*
  • - zusätzl. Mahlzeiten/Getränke
  • - Sperr- und Übergepäckgebühren*
  • - Popper- & Jiggingequipment*
  • - Reiserücktrittsversicherung*
  • - Verlängerungstage auf Hawaii*
  • *optional/freigestellt

Reisepreis Kiribati

Kiribati Gruppenreise

Preis pro Person

€3099

min. 12 Personen

Termin 2017/2018:

  • 18.09. - 28.09.2017
  • September 2018

Buchungsstand Kiribati

Gruppenreise - 18.09. - 28.09.2017
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%